Mobbingberatung im schulischen Bereich

Einzelberatung für Pädagog*innen, Elternteile, Erziehungsberechtigte und Schüler*innen

Wenn Mobbing stattfindet, etabliert sich langsam ein System, das Gewalt, Machtlosigkeit, Belastung und vor allem viel Schmerz zulässt und alldas für gut hält. Eine Wertumkehrung findet statt. Das ist absolut nicht in Ordnung und gehört rasch gestoppt!

Das System-Mobbing bewirkt, dass alle, die in irgendeiner Form mit diesem System in Berührung kommen, daran beteiligt sind, und zwar als Betroffene, als Akteur*innen, als Mitläufer*innen oder als Zuschauer*innen. Man kann sich nicht entziehen und es geht nicht nur dem Betroffenen schlecht: Die ganze Klasse, der Unterricht und die Lehrpersonen leiden darunter bzw. sind dadurch belastet. Zugleich – und das ist die gute Nachricht! –bedeutet das aber auch, dass die Handlungen und die Haltung der Einzelnen eine große Wirkung auf das System haben können.
Wenn Mobbing im schulischen Kontext stattfindet, egal ob durch Mitschüler*innen oder Lehrer*innen, in der Schule, auf dem Schulweg oder via Medien wie Whatsapp, Snapchat, usw. – also in Form von Cybermobbing, trägt die Schule die Fürsorgepflicht. Die Schule muss aktiv gegen Mobbing auftreten: Handlungsschritte seitens der Schule sind notwendig, um diese Form der Gewalt zu stoppen.

Mobbing ist eine graue, unangenehme Wolke, die sich wie das Nichts im Land Phantásien in der „Unendliche Geschichte“ von Michael Ende verbreitet und alles verschluckt: Die Beteiligten merken es am Anfang gar nicht, aber allmählich breitet sich die Wolke aus und plötzlich befinden sich alle mittendrin und beginnen zu denken, dass es normal sei!


Es gibt aber Wege aus dieser Situation.

„Nein, es ist nicht ok! Nein, nicht mit mir!“ soll die Devise sein, sowohl als Betroffene als auch als Zuschauer*in.

Ich helfe Ihnen in Einzelberatung, Klarheit zu schaffen, wieder einen klaren Kopf zu bekommen, die nächsten Handlungs- und Lösungsschritte zu definieren und Ressourcen zur Selbsthilfe bzw. Schutz zu finden.
Wenn es notwendig ist, unterstütze ich Sie bei Schulgesprächen bzw. leite Sie zu anderen Beratungsstellen weiter, wo Sie spezifische Formen der Hilfestellung und der Unterstützung bekommen können.

Neu für alle Wiener Pädagog:innen!

Ab November 2021 können Sie als Pädagog:in in Wien tätig, meine fachliche Expertise im Schülermobbing durch das Kompetenzzentrum.Mobbing des Wiener Jugendrotkreuzes gratis in Anspruch nehmen.
Über das Angebot des Wiener Jugend Rotkreuz finden Sie hier noch den Link zur Presseaussendung vom 25.11.2021.